36 Zeigerkombinationen!

Jeder CLOKK liegen sieben Zeiger bei: drei Sekunden-, zwei Stunden- und zwei Minutenzeiger. Daraus ergeben sich 36 mögliche Zeigerkombinationen. Durch die auf das Material abgestimmten Zeigerfarben lassen sich unterschiedliche Aspekte von Zeit betonen. So wird jede CLOKK zum individuellen Zeitobjekt, das auch auf seine Umgebung reagieren kann.

Für Minimalisten

Minimalisten wählen ihre Zeiger gerne in der Farbe des Ziffernblatts: weiße Zeiger für die weiße Uhr, schwarze Zeiger für die schwarze. Durch den geringeren Kontrast zwischen Zeiger und Ziffernblatt ist das Ablesen der Zeit etwas schwieriger, gleichzeitig wirkt die Zeit durch die zurückhaltende Inszenierung weniger bedrohlich.

Für Freunde des Kontrasts

Maximaler Kontrast, das heißt: weiße Zeiger zum schwarzen Ziffernblatt oder schwarze Zeiger zum weißen Ziffernblatt. Die Uhr und die Uhrzeit treten selbstbewusst auf und bereichern ihr Umfeld damit. Der hohe Kontrast erleichtert das Ablesen auch aus der Ferne und der Effekt lässt sich durch den roten Sekundenzeiger als Farbakzent noch zusätzlich steigern.

Für Denker

Die verschiedenen mitgelieferten Zeiger können natürlich auch Ausgangspunkt für eine Auseinandersetzung mit der eigenen Zeitwahrnehmung sein. Will man einen bestimmten Aspekt der gemessenen Zeit in den Hintergrund treten lassen, wählt man den entsprechenden Zeiger in der Farbe des Ziffernblatts. Oder man lässt den Zeiger einfach komplett weg. Eine Zwölf-Stunden-Einzeigeruhr? Natürlich möglich! Nur Minuten und Sekunden? Selbstverständlich! So wird die CLOKK zum Studienobjekt.

Für Individualisten

All diejenigen, die stetig nach dem wirklich Einzigartigen suchen, haben natürlich die Möglichkeit, die Zeiger ganz nach persönlichen Vorlieben umzugestalten, beispielsweise durch eine individuelle Lackierung. So lassen sich Farben aus dem Umfeld der Uhr, beispielsweise von Wand oder Tapete, aufgreifen, starke Kontraste realisieren oder einfach die Lieblingsfarbe in die Wanduhr integrieren. Zum Lackieren empfehlen wir euch, die Zeiger vorsichtig mit einem feinen Schleifpapier anzuschleifen und anschließend in mehreren Durchgängen (dünn!) mit Sprühlack zu lackieren. Ein Tutorial dazu folgt bald.

Uns war es wichtig, dir mit der CLOKK auch eine gewisse Flexibilität mit auf den Weg zu geben. Mit uns verändert sich über die Zeit unser persönlicher Geschmack und uns Umfeld, also warum nicht auch unsere Wanduhr? Sie wird so nicht nur zum Teil des eigenen Mobiliars, sondern auch zum Ausdruck der eigenen Zeitauffassung. Heute ist Zeit mehr denn je ein kostbares Gut, deshalb wollen wir auch dazu Einladen, über sie nachzudenken und euren persönlichen Zugang zu ihr zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Keine Produkte im Warenkorb.