Zwei linke Hände? Eine Wanduhr aufzuhängen ist einfach!

Ihr fragt euch, ob die CLOKK einfach aufzuhängen ist? Na klar! Dafür muss man kein geübter Heimwerker sein. Unsere CLOKK besitzt auf der Rückseite einen Aufhänger mit einem Durchmesser von 10 mm. Da er direkt ins Holz gefräst ist, müsst ihr auch keine Angst haben, dass etwas herausbrechen könnte. Es ist super einfach und geht auch sehr schnell: wir erklären euch zwei einfache Varianten.

Zuallererst müsst ihr euch natürlich überlegen, wo die Uhr hängen soll. Markiert euch die Stelle an der Wand am besten mit einem Bleistift. Beachtet bei euren Überlegungen, dass der Aufhänger der CLOKK etwa 40mm unter der Oberkante des Uhrkörpers liegt.

Variante #1: Der Nagel

Diese Variante funktioniert sehr gut für Wände aus Holz und weicheres Mauerwerk. Der Nagel, den ihr auswählt, sollte mindestens 35mm lang sein. Am besten schlagt ihr ihn nicht orthogonal (senkrecht zur Wand), sondern wie in der Skizze gezeigt leicht nach oben gewinkelt in die Wand, so dass er noch etwa einen Zentimeter aus der Wand heraussteht.

Mit dem Finger lässt sich jetzt der Sitz überprüfen: Wenn nichts wackelt und sich alles stabil anfühlt, seid ihr schon fertig! Jetzt müsst ihr nur noch die Uhr an den Nagel hängen.

Bei Betonwänden, Gipskarton oder grundsätzlich allen Wänden, in denen der Nagel nicht zufriedenstellend hält, kommt Variante #2 zum Zug!

Variante #2: Dübel und Schraube

Diese zweite Variante ist zwar mit etwas mehr Aufwand verbunden, funktioniert aber sehr zuverlässig für unterschiedlichste Wandbeschaffenheiten. Zuerst besorgt ihr euch passende Dübel (zum Beispiel 6x30mm), passende Schrauben (am besten mit Senkkopf!) und einen passenden Bohrer. Viele Baumärkte bieten Sets an, die aus Dübeln und passenden Schrauben bestehen. Ist die CLOKK nicht das erste Stück in eurer Wohnung, das ihr an der Wand befestigt, habt ihr das nötige Material wahrscheinlich schon.

Zuerst bohrt ihr das Loch für den Dübel, es sollte etwas tiefer sein als die länge des Dübels. Vergesst dabei nicht den Staubsauger! Als nächstes wird das Bohrloch ausgesaugt und der Dübel hineingesteckt. Das geht entweder mit dem Finger oder unter Zuhilfenahme eines Hammers. Zuletzt dreht ihr die Schraube in den Dübel und zwar so weit, dass der Kopf noch etwa einen Zentimeter aus der Wand ragt. Jetzt noch den Sitz überprüfen: wackelt nichts dann könnt ihr eure CLOKK an ihren neuen Platz hängen!

Solltet Fragen zur Montage oder Probleme mit der Beschaffenheit eurer Wände haben macht euch keine Sorgen! Es gibt für jede Wand einen passenden Spezialdübel. Die Experten im nächstgelegen Baumarkt beraten euch dazu gerne!

Noch ein Tipp zum Aufhängen

Beim Aufhängen ist es hilfreich, einen Zeigefinger auf den Aufhänger zu legen. So erspürt ihr einfach und vor allem schnell euren Nagel oder die Schraube und bringt sie mit dem Aufhänger zusammen! Das spart nicht nur Zeit, sondern schützt auch die Rückseite eurer Wanduhr vor Kratzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Keine Produkte im Warenkorb.